Weiterbildungs-News

Sprachworkshop für Freiwillige in der Flüchtlingsarbeit

Freiwillige, die Flüchtlinge beim Erlernen der deutschen Sprache unterstützen möchten, können am 9. und 14. Juni abends in Meran an einer Fortbildung teilnehmen.

Das Landesamt für Weiterbildung bietet am Freitag, 9. und Mittwoch, 14. Juni 2017, jeweils von 19 bis 21 Uhr in Meran einen Sprachworkshop für Freiwillige an, die Flüchtlinge bei ihrem Deutschlernen im Alltag unterstützen wollen.

Der Besuch eines Sprachkurses sagt nur bedingt etwas über den tatsächlichen Sprachstand der Flüchtlinge. Erfolgreicher Spracherwerb braucht tägliche Gelegenheiten, das Gelernte anzuwenden. Deshalb sind für geflüchtete Menschen Kontakte mit den einheimischen Leuten, die Einbindung in Vereine, das gemeinsame Tun in gemischten Gruppen, in denen Deutsch gesprochen wird, wichtige Faktoren für eine erfolgreiche Sprachentwicklung.

Freiwillige, die mit Flüchtlingen arbeiten, können die Flüchtlinge beim Sprachenerwerb unterstützen. Darum bietet das Amt für Weiterbildungen an zwei Abenden die Möglichkeit, sich mit der Referentin Irma Harbich auszutauschen und Methoden für den informellen Spracherwerb zu erlernen. Dabei geht es auch darum, wie man sich als ehrenamtlicher Deutsch-Begleiter engagieren kann, was beim gemeinsamen Tun mit den Flüchtlingen in Bezug auf das Deutschlernen beachtet werden muss und wie man die Lernenden zum Sprechen anregen kann.

Informationen und Anmeldungen:
Landesamt für Weiterbildung
Projektkoordinatorin: Sonja Logiudice
Tel. 0471 413394, E-Mail: sonja.logiudice@provinz.bz.it

AM