Traditionelle Kräuterheilkunde - Intensivlehrgang

In Zusammenarbeit mit Kräuterprodukte Bergila

Kursbeschreibung

Die Pflanzenwelt spendet uns seit Anbeginn der Zeit Nahrung, Genuss- und Heilmittel. Die stärksten schulmedizinischen Arzneien wie etwa die Pille, Aspirin oder Opiate leiten sich ursprünglich von Pflanzen wie Yamswurz, Silberweide und Schlafmohn ab. Eben wegen der zuverlässigen und weitreichenden Heilkräfte sind pflanzliche Arzneien bis heute in der Naturheilkunde unentbehrlich. Im Laufe von drei Wochenenden erhalten Sie einen Überblick über das Wesen und Wirkweise vorwiegend heimischer Heilpflanzen und lernen einfache, aber effektive Anwendungsmöglichkeiten sowie viele bewährte Kräuterrezepte kennen.

Sa. 29.08.2018 / So. 30.09.2018 (Margret Madejsky)
- Signaturenlehre: Urweg der Heilpflanzenerkenntnis
- Einmaleins der Pflanzeninhaltsstoffe: Ätherische Öle, Alkaloide, Bitterstoffe, Flavonoide, Gerbstoffe, Glykoside, Harze, Saponine, Scharfstoffe, Senfölglykoside
- antibakterielle, antivirale und antimykotische Heilpflanzen in der Naturheilpraxis

Sa. 27.10.2018 / So. 28.10.2018 (Olaf Rippe)
- die wichtigsten Heilpflanzen für Blutdruck, Herz und Kreislauf
- die wichtigsten Heilpflanzen für Lungen und das Immunsystem
- Kräuterarzneien selbstgemacht: Herstellung von alkoholischen Kräuterextrakten im Vergleich (Kräuterschnaps, Tinktur, Urtinktur, Fluidextrakt)

Sa. 24.11.2018 / So. 25.11.2018 (Margret Madejsky)
- Heilpflanzen für die Verdauungsorgane inklusive Leber & Bauchspeicheldrüse
- Heilpflanzen für die Nieren
- Heilkräuter für Frauen und Männer

Zielgruppe

Referent/in

Margret Madejsky, Olaf Rippe

Kursanbieter

Volkshochschule Südtirol


    Kurssprache
    Deutsch

    Beginn
    29.09.2018
    Ende
    25.11.2018
    Kurstage
    6

    Beginnzeit
    09:00
    Endzeit
    17:00
    Dauer
    42 Stunden

    Gebühr
    € 980,00

    Ort
    Pfalzen
    Weiherplatz 8 - Issing
    39030 Pfalzen

    Anmeldeschluss
    Mittwoch, 26. September 2018