Vortragsreihe zum Thema Gleichstellung

3. Teil: Inklusion von Menschen mit Behinderung in Südtirol - Utopie oder Realität?

Kursbeschreibung

Inklusion von Menschen mit Behinderung in Südtirol - Utopie oder Realität?
Der Südtiroler Monitoringausschuss für die Rechte von Menschen mit Behinderungen, der beim Südtiroler Landtag angesiedelt ist, überwacht die Einhaltung der UN-Behindertenrechtskonvention in Südtirol. Inklusion und Selbstbestimmung sind ein wesentliches Ziel derselben.
Ziel dieses Vortrages mit Diskussionsrunde ist die Frage, inwieweit Menschen mit Behinderungen in Südtirol selbstbestimmt und inkludiert leben. Einleitend wird die UN-Konvention über die Rechte von Menschen mit Behinderungen und die rechtlichen Bestimmungen, die die Inklusion und die Selbstbestimmung von Menschen mit Behinderungen in Südtirol garantieren sollen, erläutert.
Darüber hinaus wird die Tätigkeit des Monitoringausschusses durch Mitglieder des Monitoringausschusses und SelbstvertreterInnen vorgestellt. Abgerundet wird der Vortrag durch eine Diskussionsrunde zwischen AkteurInnen, die auf dem Territorium für die Inklusion von Menschen mit Behinderung agieren.

Zielgruppe

Erwachsene allgemein

Referent/in

Michela Morandini

Kursanbieter

Volkshochschule Urania Meran Genossenschaft


    Kurssprache
    Deutsch

    Beginn
    02.12.2022
    Ende
    02.12.2022
    Kurstage
    1

    Beginnzeit
    18:00
    Endzeit
    19:30
    Dauer
    1,50 Stunden

    Durchführung des Kurses
    In Präsenz

    Gebühr
    € 20,00

    Ort
    Meran
    Ortweinstr. 6
    39012 Meran

    Anmeldeschluss
    Mittwoch, 30. November 2022