Weiterbildungs-News

Politische Bildung in Erwachsenenbildung und Schule

3 Bausteine im Herbst 2010 und 'Macht facebook Politik? Politische Bildung und neue Medien' Vortrag von Thomas Krüger

.

Ziel der Bausteine war, Grundlagen und Grundfragen der politischen Bildung gemeinsam zu erarbeiten und zu diskutieren. Dadurch wurde ein gemeinsames, aber durchaus auch kontroverses und vielfältiges Verständnis von politischer Bildung geschaffen.

Zielgruppe waren haupt-, nebenberufliche und ehrenamtliche MitarbeiterInnen in den verschiedensten Bereichen der (Weiter-)Bildung, welche Bildungsveranstaltungen und –programme der politischen Bildung planen und durchführen.

Baustein 1
Demokratiepädagogik versus Politikdidaktik.
Was ist/kann/darf/soll Politische Bildung?
Welche Zugänge stecken hinter den beiden Begriffen?
Wichtige Prinzipien der politischen Bildung.

Leitung:  Rico Behrens, Mitarbeiter an der Professur für Didaktik der Politischen Bildung am Institut für Politikwissenschaft der TU-Dresden
Ort:  Goldrain, Bildungshaus Schloss Goldrain
Zeit:  27./28. Oktober 2010, 9:30 - 17:00 Uhr

Baustein 2
Politische Bildung und Menschenrechte – Werte – Kulturrelativismus.
Nimmt politische Bildung Stellung?
Ist sie (auch) Werteerziehung oder ist sie werteneutral?

Leitung:  Dr. Michael Wehner, Leiter der Außenstelle Freiburg der Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg
Ort:  Nals, Bildungshaus Lichtenburg
Zeit:  23./24. November 2010, 9:30 - 17:00 Uhr

Baustein 3
Produkte und Formate der politischen Bildung.
Bilder zur Politischen Bildung in Südtirol.
(Neue) Formen der Vermittlung Politischer Bildung.
Was gibt es schon? Was würde gebraucht?

Leitung:  Thomas Krüger, Präsident der Bundeszentrale für politische Bildung Deutschland; und Dr. Michael Wehner
Ort:  Brixen/Sarns, Bildungshaus St. Georg/Sarns
Zeit:  17./18. Dezember 2010, 9:30 - 13:00 Uhr

VERANSTALTER
Amt für Weiterbildung in Kooperation mit der Cusanus Akademie und dem Pädagogischen Institut für die deutsche Sprachgruppe.

Für weitere Informationen können Sie sich an Martin Peer, Tel. 0471/413396, wenden.

BF

Bildergalerie

Andere Pressemitteilungen dieser Kategorie