Weiterbildungs-News

Spaß mit Sprachen

ESF-Lehrgang für Kinder-AnimateurInnen sprachfördernder Freizeitinitiativen

Spaß mit Sprachen

Kinder lernen Sprachen gerne beim Spielen und im Kontakt mit anderssprachigen Kindern. Wenn sie die Zweitsprache und deren Kultur positiv erleben, prägt sich dies positiv auf ihre Grund­einstellung gegen­über der Sprache aus.

Wie können AnimateurInnen den Kindern einen freu­digen, zwanglosen Umgang mit der Zweitsprache und deren Kultur ohne Leistungs- oder Notendruck vermitteln? Wie können sie die Neugierde der Kin­der für die Zweitsprache wecken und wach halten?

Mit den ReferentInnen des Lehrganges entdecken die Teilnehmenden unterschiedliche „Bildungs­inseln" wie Theater, Musik, Spiele, Erfahrungen mit verschiedenen Freizeitaktionen für mehrsprachige Kindergruppen usw. Der Lehrgang ist eine Ent­deckungsreise durch die verschiedenen freizeitpä­dagogischen Lernbereiche, die das Potential für das Zweitsprachlernen in der Freizeit auszuschöpfen vermögen, und zeigt anhand konkreter Beispiele, wie die Kinder spielerisch und ungezwungen an die Zweitsprache herangeführt werden können.

Inhalte und Methoden zur Gestaltung von Freizeit­aktivitäten werden durch handlungsorientierte Arbeitsweisen wie Projektarbeit, Hospitationen und Exkursionen sowie durch theoretische Impuls­referate und Überlegungen vermittelt.

Zielgruppe: AnimateurInnen, KinderbetreuerInnen, Gruppen­leiterInnen, FreizeitpädagogInnen, ErzieherInnen, die sprachfördernde Freizeitinitiativen für Pflichtschul­kinder durchführen

Aufnahmeverfahren: Schriftliche Bewerbung (CV) und Auswahlgespräch (4.-5.12.12); mind. 15 und max. 18 Teilnehmende

Kurssprache: Je nach ReferentIn Deutsch und/oder Italienisch

ReferentInnen: S. Baur, S. Loos, A. Mazza, S. Passarello, M. Pollinger, L. Scarlini, G. Stoumbos, E. Torquati, A. Zanfrà und andere ExpertInnen.

Themen und Termine (Änderungen vorbehalten):

105 Unterrichtsstunden - unter­teilt in zehn Wochen­endblöcke (Fr.-Sa.), und 15 h Peergruppenarbeit. Die Tagungsorte variieren von Treffen zu Treffen.

1. Spaß mit Sprachen (14.-15.12.2012)

2. Spracherwerb/sprachdidaktische Grundlagen     
   Sprachenlernen und -lehren (11.-12.1.2013)

3. Theater und Sprache (22.-23.02.2013)

4. Pädag.-didaktische Planung (15.-16.3.2013)

5. Erziehung im Kindesalter (12.-13.04.2013)

6. Spiele und Basteln (3.-4 20.05.2013)

7. Gruppendynamik (7.-8.06.2013)

8. Sprachförderung in Begegnungssituationen
   (13.-14.09.2013)

9. Musik und Sprache (18.-19.10.2013)

10. Abschluss (15.-16.11.2013)

Teilnahmevoraussetzung: Mindestalter 18 Jahre; funktionale Zweisprachigkeit; mind. 3-wöchige Erfahrung als BetreuerIn in einem Freizeitprojekt für Kinder; Möglichkeit, während des Lehrganges als Kinder­betreuerIn in einem sprachfördernden Freizeitprojekt tätig zu sein; Bereitschaft, die Aufgaben des Lehrganges wahrzunehmen (Projektarbeit, Hospitation, Peergruppen); Oberschulabschluss (Ausnahmen vorbehalten)

Kosten: 200 Euro (inkl. Verpflegung und Übernachtung)

Projektleitung: Amt für Weiterbildung, A.-Hofer-Str. 18, Bozen, Sonja.Logiudice@provinz.bz.it

Anmeldungen (mit Lebenslauf): bis zum 30. November 2012 (Tel. 0471 413394 oder E-Mail Sonja.Logiudice@provinz.bz.it); Fax 0471 41 33 94

BF

Bildergalerie